Programmziel

Ziel des Programms ist es, Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen im Anschluss an ihr Studium eine wissenschaftliche Weiterqualifikation im Bereich der akademischen Lehre im Ausland zu ermöglichen.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Absolventinnen und Absolventen aus den Fachbereichen Germanistik, Deutsch als Fremdsprache, einer Regionalphilologie oder ggf. einer anderen sozial- und geisteswissenschaftlichen Disziplin.
Wenn Sie nicht die deutsche Staatsangehörigkeit haben, ist eine Bewerbung unter bestimmten Voraussetzungen möglich: Weitere Informationen

Was wird gefördert?

Gefördert werden Lehraufenthalte an ausländischen Gasthochschulen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten gestalten dort – im Umfang von in der Regel 8 bis 10 Wochenstunden – eigenständig Deutschunterricht, sprachpraktische und deutschlandkundliche Lehrveranstaltungen in den dortigen Fachbereichen der Germanistik, der Übersetzungswissenschaften oder im studienbegleitenden Deutschunterricht. Die Lehrtätigkeit wird in der Regel von der Gasthochschule sowie – an vielen Standorten – zusätzlich von einem DAAD-Lektor bzw. einer DAAD-Lektorin fachlich betreut.

Weitere Informationen finden Sie hier.